Urlaubs und Reiseziel - Lüneburger Heide

                Hier finden Sie unseren Urlaubsbericht und Reisebeschreibung.

 Munster - Lüneburg - Schiffshebewerk Scharnebeck - Celle - Wacholderheide-
 
01.07.2007 bis 04.07.2007    

 


Munster


Im Sommer 2008 besuchten wir auf dem Weg zur Schlei und weiter zur Ostsee, die
Lüneburger Heide unser Ziel war Munster. Eine Reise mit Auto und Wohnwagen und Fahrräder.

Diese Reise war für mich so eine Art Zeitreise, hatte ich doch 15 Monate in Munster
und 3 Monate in Lünneburg gelebt, bei der Bundeswehr 1966-67 . Nach über 40zig
Jahre wollte ich meiner Frau diese Gegend zeigen und selber wollte ich sehen was
sich den Alles verändert hat. Im Vorfeld hatten wir uns den Campingplatz Munster -
Kreuzen als Basis ausgesucht.

                  Bilder: Munster - Kreuzen  - Campingplatz - Oertzewinkel



Von Kreuzen sind wir nach Munster gefahren, mit der Sicherheit in Munster kennst du
dich ja aus. In Munster angekommen habe ich überhaupt nichts mehr richtig erkannt.
Wir haben dann eine Parkplatz gesucht und sind erst mal rum gelaufen. Und dann kam
langsam wieder die Erinnerung. Einzelne Gebäude und Plätze so wie Straßen waren
noch bekannt, aber Munster hatte sich gewaltig verändert.

                                                    Bild: "Deutsches Haus"

                         

Fuhr man früher über die Wilhelm Bockelmann Straße zur Kaserne nach Muna - Ost zur Panzertruppenschule, so ist diese Straße heute Fußgängerzone und der Autoverkehr
nutzt andere Straßen.

                                           Bilder: Parkanlagen der Stadt Munster

 

Auch der Bereich an der Oertze ist heute ein wunderschöner Stadtpark.
In diesem Stadtpark habe ich eine Gedenkstein gefunden mit der Inschrift
50 Jahre Bundeswehr in Munster und da kam mir der Gedanke zum 10jährigen hast du
beim großen Zapfenstreich auf dem Sportplatz gestanden, in Uniform mit Helm und
Pechfackel. Der nächste Gedanke der mir dann kam, Herbert du bist über 40zig Jahre
älter geworden, so eine Zeitreise macht auch bewusster.

                           Bild: Gedenkstein - 50 Jahre Bundeswehr in Munster

                         

 Munster ist moderner und scheinbar reicher geworden, um 1966 rum machte Munster
auf uns Soldaten aus NRW immer einen ärmlichen Eindruck, diesen Eindruck hat man
heute nicht mehr, im Gegenteil es wirkt richtig freundlich.

                                 Bilder: Ollershof (2), Wassermühle, Mühlteich



Was aber besonders auffällt ist, es gibt in Munster viel weniger Soldaten als zu meiner
Zeit, zumindest auf den Straßen gewinnt man den Eindruck.
Die Heide hat sich nicht oder wenigstens für mich nicht sichtbar verändert, gut ist aber
das man heute am Wochenende auch die Übungsplätze zum großen Teil betreten kam.

                                      Bilder:  Übungsgebiet Munster - Süd

    

Wir konnten bei unseren Fahrradtouren in der näheren Umgebung uns ein gutes Bild von
dieser schönen Landschaft machen.

                                                                  Bilder: Munster - Heide
   
                                                                 Bilder: Oertze - Müden-
  

Information zu Munster
  >www.munster.de               Homepage der Stadt Munster 
  >www.oertzewinkel.de       Homepage Camping Oertzewinkel
 
  
Lüneburg

Besuch in Lüneburg, leider machte das Wetter nicht so richtig mit, den es regnete stark.
Auch in Lüneburg hatte ich zuerst wieder Orientierungs- Probleme. Drei Monate dort in
einer Kaserne wohnen und vierzig Jahre später soll die Orientierung funktionieren. dass
kan nicht gehen.
Am Bahnhof haben wir einen Parkplatz gefunden und sind von da mit dem Fahrrad zur
Ilmenau gefahren und weiter durch die Stadt gelaufen.

                                                   Bilder: Lüneburg - an der Ilmenau

   

                                                               Bilder: Stadt Lüneburg

 

Ein Besuch in Lüneburg lohn auf jeden Fall, besonders hervor heben muss man die alte
gut erhalten Bausubstands.

Information zu Lüneburg
  >www.lueneburg.de                      Homepage der Stadt Lüneburg
  > www.lueneburger-heide.de      Urlaubsportal Lüneburger Heide

     
 Schiffshebewerk Lüneburg in Scharnebeck

In der Nähe von Lüneburg liegt für Technik begeisterte ein lohnendes Besichtigungs-
Objekt, das am Elbe Seiten Kanal gelegene Doppelsenkrechtschiffshebewerk.

                                Bild: Schiffshebewerk - Gesamtansicht

  

                                   Bilder ; zum Ablauf Schiffshebeanlage

 

Technische und allgemeine Information zum Schiffshebewerk siehe > Homepage

      
Celle



Noch einmal möchten wir, von Munster aus einen Stadtbesuch machen , heute haben
wir uns Celle ausgesucht. Unser Nachbar in Nettetal, der hat Verwandte in Celle und er
schwärm immer von dieser Stadt.

Bild: Schloss Celle

  

Celle s Altstadt besteht zu einem hohen Teil aus Fachwerkhäusern in der Ansammlung
haben wir das so noch nicht gesehen. Sehr schön ist auch die räumliche Nähe der
Altstadt und mit dem Schloss.
Nach unserem Besuch können wir nur feststellen das unser Nachbar im Bezug zu
Celle nicht übertrieben hat. Celle ist einen Besuch wert.

                                 Bilder: Celle - Altstadt - Schloss

 

Informationen zu Celle
  >www.celle.de                       Homepage der Stadt Celle
  >www.landkreis-celle.de    Homepage des Kreises Celle
  >www.regioncelle.de         Homepage des Tourismusportal für Celle und die Südheide

        
Die Wacholderheide bei Ellerndorf

          

Wenn man schon in der Lüneburger Heide ist möchte man auch eine Wacholderheide
kennen lernen, auf der Rückfahrt von Celle entdeckten wir auf einem Hinweis auf genau
so eine Heide. Also nicht wie hin.

                                          Bild : Ellerndorfer Wacholderheide

  

                                              Bilder: Ellerndorfer Wacholderheide

  

Als kulturhistorisches Relikt ist die Ellerndorfer Wacholderheide mit ihrem
ungewöhnlichen Wacholderbestand und einem ganz eigenen Charme eine
ungewöhnliche Attraktion mit hohem Erlebniswert für jeden Naturliebhaber. Den
Fortbestand dieser regionaltypischen Landschaftsform sichert u.a. die dort weidende Heidschnuckenherde.
Die Ellerndorfer Wacholderheide befindet sich zwischen Eimke und Brockhöfe und
gehört zu den letzten größeren Wacholderheidelandschaften der Region Lüneburger
Heide. Der Reiz dieses idyllischen Fleckchens Erde besteht in dem hohen Anteil an
teilweise 100jährigen Wacholdern und der leicht hügeligen Endmoränen-Landschaft
der letzten Eiszeit. Besonders in den Heideblüte-Monaten August und September
fasziniert und zieht diese einmalige Landschaft tausende von Besuchern an.

Information zur Wacholderheide bitte diesen > Link folgen



Für uns war die Zeit gekommen Abschied zunehmen von der Lüneburger Heide besonders aber von Munster.
Ein Fazit kann ich für mich ziehen, als Soldat war nicht alles schlecht manches war
auch in Ordnung und schön aber schöner war es jetzt und das ist gut so.

Wir machen uns auf den Weg zu einem neuen Ziel.
Die Schlei und Umgebung wartet.
 

 
 

 


 
 Liebtrau.de        Herbert Liebtrau, 41334 Nettetal        Home Kontakt