Umgebung von Nettetal

 Bilder und Berichte vom Niederrhein .

Die Niers ( rechter Nebenfluss der Maas )


  
Das Quellgebiet der Niers liegt in Kuckum, dem östlichen Gebiet der Stadt Erkelenz.
Die Quellen sind heute durch den Braunkohle-Tagebau Garzweiler versiegt. Damit die natürliche Wasserführung nicht noch weiter absinkt, wird der Niers, am Oberlauf - z. B.
bei Zourshof ,Sümpfungswasser aus dem Tagebau über Rohrleitungen zugeführt.

Von Kuckum fließt die Niers durch Wanlo, Wickrathberg, Wickrath, Rheydt, Mönchengladbach, Korschenbroich, Willich, Viersen, Grefrath, Wachtendonk, Straelen, Pont, Geldern, Kevelaer, vorbei an Schloss Wissen, weiter durch Weeze und Goch, quert auf dem Weg ins niederländische Gennep die Grenze, und mündet hinter Gennep in die Maas

Sie durchfließt den Niederrhein als ruhiger Wald- und Wiesenfluss, der sich durch eine reizvolle Landschaft mit Bruchwäldern, Weiden, Wiesen und unzähligen Sehenswürdigkeiten schlängelt. Gleiten Sie vorbei an alten Ruinen, Klöstern, wunderschönen Herrenhäusern und anderen Sehenswürdigkeiten.
Suchen Sie Erholung und Spaß auf sanften Wellen.
Durch ihre geringe Tiefe und eine Flussbreite von 6 - 8 m ist die Niers auch für ungeübte Kanuten leicht zu befahren.

So oder so ähnlich können sie die Anpreisung der Niers bei den zahlreichen Boots -
Verleiher an der Niers nachlesen.

                                               Bild: die Niers bei Oedt
                         
Aus meiner Sicht ist die Niers ein idealer Wanderfluss für Anfänger und für Kanuten die
ruhig und beschaulich auf dem Wasser dahin gleiten wollen.
Die Niers hat sicherlich zwei Gesichter, im Bereich des Oberlaufes wirkt die Niers wie ein Kanal, denn im Anfang des letzten Jahrhundes wurde der Fluss extrem begradigt.
Aus der Sicht eines Wassersportlers muss man sagen leider, ich glaube heute würde man dieses so nicht mehr machen.
In etwa auf der Höhe von Grefrath ändert sich das Erscheinungsbild des Flusses
ab hier fließt er in leichten Kurven, was dem natürliche Lauf entspricht.

                              Bild: die Niers kurz vor der Langendonker Mühle.
              

Aber auch aus anderer Sicht hat die Niers zwei Gesichter, vor Jahren noch als
Abwassersystem vergewaltigt ist sie heute wieder ein gesunder Naturfluss, der
aber auch stark Kommerziell genutzt wird. Zahlreiche Anbieter haben Niers - Touren
in ihrem Angebot. Mit einem dieser Anbieter sind wir befreundet, Sylvia und Adi
Hammans, aus Viersen, genau wie wir auch Mitglieder des WSV De Witt-See.
Und so haben wir die Niers einmal als Privatfahrer und einmal als Mitfahrer bei
Camping Hammans erlebt. Ich kann nur sagen egal wie man diesen Fluss befährt, wenn man sich bewusst ist das wir nur "eine" Natur besitzen und mit Dieser pfleglich umgehen,
macht das Paddeln riesigen Spaß, so oder so. 

Ich möchte Euch auf einer Karte die Niers, vorstellen, dankenswerter Weise hat mir
Camping Hammans diese Karte zur Verfügung gestellt.


    

Zur Befahrbarkeit möchte ich noch was sagen, die Niers ist ab Viersen- Süchteln
bis zur Maas befahrbar, aber mit einer Einschränkung, nach der Viller Mühle verlassen
sie Deutschland und für den niederländischen Teil benötigen man eine extra  Fahrerlaubnis.
Wir befahren die Niers meisten auf dem Teilstück von Oedt bis Wachtendonk.
Dazu noch einige Bilder.







 

 
 


 


 
 Liebtrau.de        Herbert Liebtrau, 41334 Nettetal        Home Kontakt